BESSER WELT ALS NIE
Der Dokumentarfilm von Dennis Kailing kommt ins Kino.

SCHÄTZE AUS DEM SCHUTT
Das Dommuseum Frankfurt zeigt bis 1. März 2020...

MHK-IMAGEFILME
In die Welt der Küchen und des Kochens...

AUS NÄCHSTER NÄHE
Exklusive Einblicke in die Restaurierungsarbeiten von Städel Museum und Liebieghaus...

JAGD NACH DEM
HIMMELSFEUER
Der Terra X-Film über den rätselhaften Nordlichtforscher Kristian Birkeland in der ZDF-Mediathek

HOME | INSIGHT | BCHER | KONTAKT | SITEMAP | IMPRESSUM/DATENSCHUTZ Paolo-Film
  FILME
EXPEDITIONEN I
EXPEDITIONEN II
PORTRTS
WISSENSCHAFT
Fuspuren in die Vergangenheit aktuell
Kopfkino
Algenfischer
Im Herzen der Sahara
Das Sahara Paradox
Kreaturen der Finsternis
Meister der Extreme
MOBILITT
DEUTSCHE ERBSCHAFTEN
KINO UND FILM
Kreaturen der Finsternis
2007 | ARTE, 45 Minuten




In einem Karstgebiet an der Schwarzmeerkste Rumniens ruht ein Millionen Jahre gehtetes Geheimnis: die Pestera Movile. 1986 hatte der Geologe Cristian Lascu die Hhle unter den Hgeln zufllig entdeckt, eine Art Raumstation im Untergrund, die vor ihrer ffnung von der Auenwelt vllig abgeschnitten war. Dabei stie Cristian Lascu auf ein kosystem, das vllig unabhngig vom Sonnenlicht existiert und unsere Vorstellungen von den Antriebskrften und den Grenzen biologischer Existenz radikal verndert hat. Heute, zwanzig Jahre spter, ist der abgrndige Mikrokosmos der Movile Hhle fr die Wissenschaft aufschlussreicher als je zuvor. Denn allmhlich wird uns bewusst: der grte Teil des Lebens auf unserem Planeten spielt sich vermutlich gar nicht an der Oberflche der Erde ab, sondern in der Tiefe, im Verborgenen, in ewiger Dunkelheit.



Ein Film von Sylvia Stasser
Kamera: Enrico Wolff, Cristian Lascu, Mihai Baciu
Schnitt: Jrg Schmmel
Redaktion: Ann-Christin Hornberger


Mit dem Hhlenforscher Cristian Lascu und dem Mikrobiologen Radu Popa begibt sich der Film auf eine Expedition in die Finsternis. Zu einer faszinierenden Oase des Lebens im Untergrund. Sie offenbart in aller Anschaulichkeit, wie sich eine abgeschlossene Welt fr sich mithilfe von auergewhnlichen Mikroorganismen am Leben erhalten kann. Und das seit Millionen Jahren schon.

Weitere Informationen: www.gess.ro (rumnisch/englisch)
ZUM NCHSTEN FILM >>
HOME  |  INSIGHT  |  BCHER  |  KONTAKT  |  SITEMAP  |  IMPRESSUM